Nachhaltigkeit

Weltrecyclingtag

Anlässlich des Weltrecyclingtages freut sich Verallia bekannt zu geben, dass die Verwertungsquote von externem Recyclingglas (Altglas aus der Sammlung) in der Produktion im Jahr 2020 in allen Werken weltweit 51,6 % erreicht hat, ein Plus von 5,3 % gegenüber 2019.
Verallia setzt sich dafür ein, die Kreislauffähigkeit von Glasverpackungen zu verbessern.
Der Ursprung des Glasrecyclings liegt unter anderem in Bad Wurzach, da hier eine der ersten Recyclingglasaufbereitungsanlagen weltweit installiert wurde.

 

Glasrecycling – Was darf in den Container?

Glas besteht aus den natürlichen Bestandteilen Sand, Soda, Kalk, Dolomit, Feldspat und Recyclingglas. Hierbei ist das Recyclingglas seit Jahren unser wichtigster Rohstoff. Die Einsatzquoten liegen bei Grünglas bei bis zu 80%, bei Braunglas bei bis zu 75% und bei Weißglas bei bis zu 60%. In unserer Altglasaufbereitungsanlage in Bad Wurzach wird Recyclingglas für die Produktion von neuem Glas aufbereitet.

Glasrecycling zu betreiben bedeutet, den Wertstoff Altglas für die Produktion von neuen Glasbehältern zu einer solchen Qualität aufzubereiten, dass er vergleichbar denen der ursprünglichen Rohstoffe für die Behälterglasherstellung ist. Je größer die eingesetzte Altglasmenge ist, desto größer werden die Anforderungen an die Reinheit von Altglas, d.h. es muss frei von Fremdstoffen und farbrein sein. Um noch mehr Altglas verarbeiten zu können, muss das Glas konsequent von Beginn an farbgetrennt WEISS - GRÜN - BRAUN gesammelt werden.

 

Glas, das in den Container darf:

 

Glas, das nicht in den Container darf:

 

Was sonst auch nicht in den Container darf: 

Glascontainer sind keine Müllcontainer für Dosen aus Weißblech oder Aluminium, Bleimanschetten von Flaschenhälsen, Keramik, Porzellan oder Steingut, Plastik und andere Verunreinigungen wie Farbreste, Chemikalien oder ähnliches.

 

Wohin mit buntem Glas?

Buntes Glas kann problemlos in den Grünglas-Container entsorgt werden, denn grünes Glas verträgt im Vergleich zu anderen üblichen Glassorten bei der Schmelze den größten Anteil an Fehlfarben.

 

 

Zurück
Teile diese Story:

Das könnte dich auch interessieren:

IMG 20210401 142928 002 v2

Meine Karriere bei der Verallia Deutschland AG

Jasmina Folda hat am Standort in Wirges ihre Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin Glastechnik als erste und einzige Frau abgeschlossen. Seit Dezember 2020 arbeitet sie nun am Heißen Ende – wie die Produktion bei der Verpackungsglas-Herstellung genannt wird – in der Tagschicht in Wirges...

gouv

Diversity als Chance - Die Charta der Vielfalt

Im Mai 2021 hat Joachim Böttiger, Personalvorstand der Verallia Deutschland AG, die Charta der Vielfalt unterzeichnet und damit ein klares Zeichen für Vielfalt und Toleranz gesetzt. Das Unternehmen bestätigt damit sein Engagement in allen Diversity-Dimensionen. Nun haben wir die Bestätigung erhalten...

Photoshopfrfr

Meine Karriere bei der Verallia Deutschland AG

Mein Name ist Jennifer Kuffer, ich bin 24 Jahre alt und arbeite als Quality Expert bei der Verallia Deutschland AG am Standort in Neuburg. Ich habe bereits meine Ausbildung zur Mechatronikerin im Unternehmen gemacht und nehme seit Juli 2020 am internen Weiterbildungsprogramm "Next-Generation-Leader" teil...